Raum für Kunst Ausstellungen Zur Person Kontakt

Raum für Kunst

In drei hellen Ausstellungsräumen (61, 17 und 16 m²) präsentieren Sie Kunst im ATELIER M in zeitlosem Ambiente.

Zwei weitere Räume des ATELIER M sind an eine Künstlerin und einen Fotografen zum kreativen Schaffen vermietet. Entsprechende weitere Vermietungen der Ausstellungsräume sind denkbar.

Die Nähe zur Stadt bietet die Möglichkeit einer hohen Publikumsfrequenz. Viele Darmstädter kommen hier vorbei, wenn sie zur Arbeit gehen oder ihre Einkäufe in der Stadt erledigen.

 

Möchten Sie im ATELIER M ausstellen, geben Sie den Räumen Ihr unverwechselbares eigenes Gesicht. Sie sind frei in der Präsentation und gestalten Ihren künstlerischen Auftritt weitgehend selbständig. Das ATELIER M ist Ihre Bühne.Ein einheitliches Ganzes kann sichtbar werden, Ihr Werk und Ihr Wirken. In den Räumen selbst werden Sie sich sofort wohl fühlen. Alle organisatorischen Fragen werden mit Ilona Moog formlos geklärt.

 

Ausstellungen

01.09.2016 - 01.01.2017

Frauen - Emotion und Farbe

Frauenkalender 2017 von Veronika Emendörfer - Vero

Der künstlerische Frauenkalender hat das Motto "Emotion und Farbe".

Farben haben nicht nur mit der uns umgebenden Natur, sondern auch mit unserem Gemüt zu tun.Wir alle haben diesen inneren Farbkreis der Gefühle, jede Farbe kann einer Emotion zufgeordnet werden. Auch bestimmte Farbvorlieben resultieren aus unserem Temperament und dem Stimmungszusammenhang. Im Rhythmus der Jahreszeiten verzaubern uns Farben und lassen jeden Moant zu einem besonderen Erlebnis werden.

Auch für 2017 hat die Darmstädter Malerin Veronika Emendörfer - Vero - wieder einen Kunstkalender aufgelegt. Sie können ihn für 16,90 € im ATELIER M oder im Atelier der Künstlerin in der Holzhofallee 24 b zu den Öffnungszeiten oder nach telefonischer Ankündigung erwerben.

www.veronika-emendoerfer.de

 

09.09.2016 - 30.09.2016

Gestörte Bilder

Malerei von Siba-Maria Khodajari

Was ist ein Muster? Was bedeutet Wiederholung? Und wie geht man damit um?

Wiederholungen, deren Unterbrechung und Zerstörung sind mehr als ein ästhetisches Konzept in der Kunstproduktion. Vielmehr bestimmen sie das Verhalten und die Wahrnehmung in der Welt. In Anlehnung an den kapitalistischen Realismus untersucht die Ausstellung die Möglichkeit malerischer Aneignung vererbter Muster aus Kunstgeschichte und ästhetischer Wahrnehmung. In der Visualisierung und Zerstörung ereignen sich Differenzen, die neue Bilddiskurse evozieren und zugleich Atmosphäre der Körperlichkeit und des Leibempfindens bilden. Neben dem klassischen Trägermedium, der Leinwand, sind einige Arbeiten auf Industriestoff angefertigt und thematisieren auf einer weiteren Ebene des Visuellen die Zerstörung und Aneignung von Mustern.

Aus einer langen Beschäftigung mit diesen wiederholenden Elementen, der Stoffe und deren eigener ästhetischer Qualität, konnte eine Bildmythologie erwachsen, die den Betrachter in Zwischenebenen einlädt und herausfordert.

 

www.khodajari.de

Vernissage am Freitag, den 9.9.2016 um 19 Uhr

​Führungen der Künstlerin: Samstag, 10.9. und 24.9.2016 um 17 Uhr

 
Öffnungszeiten:
 
Donnerstags von 16 - 19 Uhr
 
Samstags und sonntags von 14 - 18 Uhr
 
 

 

Rückblick

17.04.2016 - 15.05.2016

Heinz Balthes

P a r a p h r a s e n

Paraphrasieren ist eine alte Tradition von Künstlern, sich mit Themen, Formen und Stilen älterer Kollegen auseinanderzusetzen. Viele Maler haben lustvoll Motive, Themen und Kompositionen bewunderter Maler zitiert und variiert. Diese alte Tradition lässt Heinz Balthes aufleben. Daneben zeigt er im Kabinett Fussballbilder, dynamisch gemalt in Aquarelltechnik

Vernissage: Sonntag, 17. April 2016 um 17 Uhr.

Es spricht John Dew, früher Intendant des Staatstheaters Darmstadt

 

​Öffnungszeiten: Donnerstags, Samstags und Sonntags von 15 - 18 Uhr

05.03.2016 - 10.04.2016

Im Fokus

Freie Malerei

Ute Kiduma

Gabriele Fladda

Sibylle Fraund-Franck

Rita Kromke

Aaltje Unger

Nadejda Stiolova

Marianne Marbach          www.marianne-marbach.de

Ilona Moog                        www.atelier-m-da.de

;arianne Lüthi

Birgitta Weber

 
 
 
 
 
 

 

 

 

Zehn Malerinnen treffen sich regelmäßig. Jede hat ihren eigenen

Fokus, jede ihren persönlichen Ausdruck der Freien Malerei. Die Bilder

laden den Betrachter ein, seine persönliche Sicht zu entdecken.

 

 

Vernissage: Samstag, 5. März 2016 um 17 Uhr

 

Öffnungzeiten:  Donnerstags, Samstags und Sonntags von 15 - 18 Uhr

 

 

31.01.2016 - 28.02.2016

Menschenbilder

Ruth Wagner stellt aus

 

 

 

 

Eröffnung: 31.Januar 2016 um 17 Uhr

Laudatio: Dr. Peter Joch, Berlin

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 15 - 18 Uhr

Führungen mit Ruth Wagner:

Sonntag, den 21. Februar um 17 Uhr

Sonntag, den 28. Februar um 17 Uhr

 

 

30.11.2015 - 30.01.2016

W I N T E R P A U S E

08.11.2015 - 29.11.2015

Quo vadis - Expressionismus

Rainer Magold, Malerei

Der international bekannte expressionistische Maler Rainer Magold aus Bad Bergzabern zeigt figurative und abstrakte Malerei. Seine Bilder sind die Tür zu einer unbekannten Dimension. Sie reflektieren im klassischen Sinne  imaginative Kraft, die  innere und äußere Realitäten wiedergibt.

www.rainer-magold.de

 

 

 

20.09.2015 - 17.10.2015

Strukturen und Stillleben

Das Wesen der Schwarz-Weiß-Fotografie interpretiert von Jürgen Flohr

 

 

 

 

 

 

07.06.2015 - 28.06.2015

BGH Battiston - Gruner - Haitzinger oder: "Lachen hilft!"

Satire und Karrikatur

19.04.2015 - 30.05.2015

Im Garten der Farben und Formen

VERO/Veronika Emendörfer und Ilona Moog zeigen Bilder und Skulpturen

 

 

 

 

07.03.2015 - 11.04.2015

schichtweise

Regina Heiser

 

 

01.02.2015 - 01.03.2015

Pierre Kröger

Gemälde, Aquarelle, Pastelle

04.12.2014 - 21.12.2014

nneeeeeeeuuuuuuuuunnnnnnnnnnn99zig SPIELORT: ATELIER M

Raum für Multiples – Vielfaches - Myriaden Raum für Drähte – Stäbe – Steine - Kiesel Raum für Leinwand - Papier – Holz – Metall

Paul Hirsch (www.paulhirsch.gmxhome.de) und Kerstin Krone-Bayer (www.kerstinkronebayer.de)

 

 

09.11.2014 - 30.11.2014

In BeWEGung

Der Bund für freie und angewandte Kunst e.V. zeigt Malerei und Skulpturen

 

 

 

 

 

 

11.10.2014 - 06.11.2014

SpurenSuche - SuchSpuren

Freie Malerei

 

 

14.09.2014 - 05.10.2014

moving stills

Der BBK Darmstat stellt aus

14.06.2014 - 20.07.2014

Wind und Wasser

Textile Reliefbilder und Skulpturen

Mechthild Feuchtinger und Heinz-Werner Feuchtinger.

 

27.04.2014 - 08.06.2014

KOMPLEMENTÄRart

Aquarelle und experimentelle Malerei

 

 

 

02.03.2014 - 12.04.2014

IMPULS ART..TEN

 

 

 

Anne-Kathrin Matz, Fotografie

Ruth Ebentheuer, Glas- und Antikschmuck

Volker Hilarius, Abstraktes und Banales Digitale Fotografie

Gudrun Dittrich, Malerei, Kalligrafie und Tuschespuren

Elke Jokisch, Malerei und Illustration

Iris Welker-Sturm, Malerei und Textobjekte

Claudia Söding, Figürliche und abstrakte Malerei

Jana Brion-Kraft, Keramik, Malerei, Glas Design, Aktabdruck

 

www.impuls-art.de

18.01.2014 - 22.02.2014

Fatamorgana

Michael Heuser: Hinterglasmalerei & Fotografie

 

 

10.11.2013 - 22.12.2013

Orte im Focus

Zwei Künstler – zwei Generationen: Malerei & Fotografie von Sandip Shah und Hannes Pohle

Zur Person

Am liebsten abstrakt

Ilona Moog über Ilona Moog

Anschauen – immer gern. Aber selbst malen, zeichnen, Hand anlegen – das war jahrelang nichts für mich. Salvador Dali, Surrealismus und die Bildnerei von Geisteskranken waren 1973 mein Abiturthema beim bekannten Darmstädter Künstler Leo Leonhardt.

Nach dem Studium in Mainz füllte mich mein Beruf als Rechtsanwältin in Darmstadt neben meiner Familie absolut aus. Für Hobbies hatte ich sowieso kaum Zeit. Als eine meiner besten Freundinnen 2004 begann, abstrakt zu malen, bekam ich Lust, es auch zu versuchen.

Vesna Bakic begleitete mich von 2006 – 2010 auf diesem Weg. Aus abstrakten Bildern wurden gegenständliche.  Der  ersten Ausstellung 2008, „Erlebnis Gesicht“ folgten weitere Ausstellungen meiner Bilder in 2009 bei Movendomed,  (medizinischesTherapiezentrum in Darmstadt) und 2010 bei der Volksbank Groß-Umstadt.

Zeichenunterricht nahm ich bei Michael Heuser und bei Regina Baseran.  Einen hohen Stellenwert nimmt der Meißel mittlerweile in meiner künstlerischen Arbeit ein. In den Jahren 2010 – 2012 besuchte ich mehrere Bildhauer-Workshops in Frankfurt bei Michael Siebel. Ich bearbeite Kalkstein, weichen Sandstein und Alabaster, auch arbeitete ich in  Ton und  Raku (Bert Walther, Frankfurt).

Der Workshop „Freie Malerei“ bei Horst Benz und Heidi Schrickel in 2013 veranlasste mich zum Beginn der Ausbildung als Bildende Künstlerin in der Akademie aKKrea. Besonders wichtige Impulse gibt mir jedoch immer wieder neu meine Freundin, Veronika Emendörfer (Vero), durch Ausbildung in ihrem Atelier.

Kontakt

ATELIER M GmbH

Wilhelminenstr. 30
64285 Darmstadt

Geschäftsführerin: Ilona Moog
Email: ilona.moog@atelier-m-da.de
Tel: +49 170 2063166

Impressum

Sitz der Gesellschaft: Darmstadt
Registergericht: AG Darmstadt
Handelsregisternummer: HRB 92558
USt-ID: DE291346752

Verantwortlich iSv § 55 RStV: Ilona Moog


Raum für Kunst Ausstellungen Zur Person Kontakt